Der besondere Wert der Teichwirtschaft, ein Bericht aus Österreich

Die Österreichische Tageszeitung "Der Standard" widmet eine ganze Beilage der besonderen Bedeutung unserer Teichlandschaften. In einer Zeit, in der sich Teichwirte dafür rechtfertigen müssen, hochwertigste Beiträge zum Naturschutz mit ihrer Fischzucht zu leisten, gibt es wenige, aber sehr beachtenwerte Beispiele hervorragender Presserarbeit. Teichwirtschaft Kainz Der Jägerteich in Waidhofen an der Thaya ist einer der ältesten Karpfenteiche im Waldviertel. Um die...mehr lesen

Tierwohl, das Projekt des BMEL

Am 6. Oktober fand ein Webseminar statt, zu dem alle, die in Deutschland Fische produzieren, eingeladen waren. Es wurde nochmals das Projekt "Tierwohl Monitoring in der Aquakultur" vorgestellt und die Parameter besprochen, mit denen das Wohlergehen unserer Fische zu beurteilt werden soll. Die Relevanz dieser Parameter war jeweils in drei Gruppen zusammengefasst: 1. Potentiell geeignete Indikatoren 2. Indikatoren mit Diskussionsbedarf...mehr lesen

Die Sommerpause ist vorbei, man sieht sich wieder — nicht nur per Videokonferenz!

  Die EU Abgeordnete MEP Ulrike Müller hat die bayrischen Karpfenteichwirtschaften besucht. Zusammen mit MdL Gabi Schmid haben die Freien Wähler zum 4. mal zu einer Anhörung der Teichwirte eingeladen. Die Volkvertreterinnen haben sich zwei ganze Tage Zeit genommen, um sich über die Nöte und Sorgen, heuer  speziell der Karpfen- Teichwirte, aus erster Hand zu informieren. Dazu wurden Teichwirtschaften in...mehr lesen

Deutscher Fischereitag in Berlin abgesagt

Heute im Newsletter: 1. DFV: Absage des Deutschen Fischereitages 2020 2. EPRUMA: Papier zur Bedeutung von Antibiotika in der Tierzucht   zu 1. : Der Deutsche Fischereitag, heuer geplant in Berlin, 25.08. - 27.08.2020, ist abgesagt. Präsident MdB Dr. Gero Hocker, DFV, hat diese Entscheidung mitgeteilt.   ---  Heuer sollte in Berlin auch das 150 jährige Jubiläum des DFV anlässlich...mehr lesen

Vom „Teich zum Teller“ im Green Deal —

VDBA -Newsletter 7. Juli 2020 --- mit der Politik im Gespräch Die Covid19 Pandemie hat die Arbeit unseres Verbandes erheblich verändert. Völlig neue Themen sind zu bearbeiten, die Art Kommunikation hat sich verändert; hat man sich früher persönlich irgendwo in Europa getroffen, sitzt man nun ganze Tage in virtuellen Meetings am Rechner. Reisen, vornehmlich nach Brüssel, aber auch innerhalb Deutschlands...mehr lesen

Aktuelles aus Brüssel

Newsletter 6. Juni 2002 1. Die Pressemitteilung der FEAP zum Thema Covid 19 bezgl. der erforderlichen Hilfe im Bereich Aquakultur, hier zum Download   2. Eine neue Generaldirektorin bei der DG Mare, Die EU Kommission hat Frau Charlina Vitcheva zur Generaldirektorin in der Sparte MARE  ernannt. Sie löst Joao Aguiar Machado ab. Frau Vitcheva kommt aus Bulgarien, war drei Jahre...mehr lesen

heuer virtuell: FEAP Generalvollversammlung 2020,

Die alljährlich Vollversammlung der FEAP, Federation of European Aquaculture Producers fand heuer nicht wie üblich in dem Land eines seiner Mitglieder statt; es wäre dieses Jahr Ungarn gewesen. Statt dessen trafen wir uns virtuell, jeder bei sich zu Hause am Computer.  Die Sitzung wurde von Präsident Marco Gilmozzi (it). eröffnet. Hervorzuheben ist seine Schilderung der Auswirkungen von COVID19 auf die...mehr lesen

Stellungnahme zur Aktualisierung des Nationalen Strategieplans Aquakultur 2021-2030, (2. Forellen)

  Stellungnahme zur Aktualisierung des Nationalen Strategieplans Aquakultur 2021-2030, (2. Forellen)   Frage 1: Information der Konsumenten:   Wir schätzen das Potential regionaler Erzeugung von Aquakultur Produkten als hoch ein. Vorteile für den Konsumenten: Die räumliche und persönliche Nähe zum Produzenten fördert das Vertrauen in die Qualität der Produkte.  Kurze Transportwege verbessern den Tierschutz und garantieren die Frische des Produktes....mehr lesen

Nationaler Strategieplan Aquakultur 2021-2030 Teil1: Karpfenproduktion

Stellungnahme zur Aktualisierung des Nationalen Strategieplans Aquakultur 2021-2030, (1. Karpfen) 12.05.2020 Frage 1: Information der Konsumenten: Wir schätzen das Potential regionaler Erzeugung und Vermarktung von Aquakultur-Produkten als hoch ein. Vorteile für den Konsumenten: Kurzer Transport verbessert den Tierschutz und die Frische des Produktes sowie die Versorgungssicherheit. Weiterhin kann vor Ort am besten eine gesicherte Qualität nach den Vorgaben der EU...mehr lesen

Neue Veröffentlichenungen zum Thema Tiergesundheit und Wohlbefinden

  Das Thema Animalwelfare - Fish ist seit einiger Zeit im Fokus von Politik, Forschung,und Interessensgruppen. Aktuell: Die Arbeitsgruppe der DG Sante, EU,  hat soeben eine Broschüre zum Thema Fishwelfare veröffentlicht.                                                      download hier: fishguidelines Eurogroup for animals  hat ein Sonderheft zum Thema: download hier Auch von der  EIFAAC, FAO 2019 gibt es dazu eine Veröfffentlichung:...mehr lesen