Pressemitteilungen des BMEL

  • Jetzt bewerben: Bundespreis "Zu gut für die Tonne!" 2020
    am 18. August 2019 um 8:00

    Auf dem Tag der offenen Tür des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hat Bundesministerin Julia Klöckner am Wochenende die Bewerbungsphase für den "Zu gut für die Tonne!"-Bundespreis 2020 gestartet. Mit dem Preis zeichnet das Ministerium bereits zum fünften Mal Projekte gegen Lebensmittelverschwendung aus.

  • Bundesministerin Julia Klöckner gibt Machbarkeitsstudie zu Datenplattformen in der Landwirtschaft in Auftrag
    am 6. August 2019 um 8:00

    Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering mit Sitz in Kaiserslautern erhält den Zuschlag – Bundesministerium investiert 428.000 Euro in Erstellung der Stud

  • Fuchtel: Kritik der Grünen ist ungerechtfertigt
    am 2. August 2019 um 8:00

    Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, äußert sich zu der Kritik der Grünen, Bundesministerin Klöckner würde sich oft mit Vertretern aus Land- und Ernährungswirtschaft treffen. Die Grünen beziehen sich dabei auf die Antwort des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf eine schriftliche Anfrage eines Grünen-Abgeordneten.

  • Bundesministerin Julia Klöckner erhöht Fördersatz für Dörfer und ländliche Räume
    am 31. Juli 2019 um 8:00

    Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat mit ihren Länderkollegen konkrete Fördermaßnahmen für strukturschwache ländliche Räume und Dörfer beschlossen: In finanzschwachen Kommunen können ab sofort die Fördersätze um bis zu 20 Prozentpunkte angehoben werden. Der Eigenanteil der betroffenen Kommunen wird entsprechend reduziert; sie können folglich Investitionen durchführen, zu denen sie ansonsten finanziell nicht in der Lage wären.

  • Nitratrichtlinie: Deutschland erhält Mahnschreiben
    am 25. Juli 2019 um 8:00

    Die Europäische Kommission hat gegenüber Deutschland heute das Zweitverfahren wegen Verstößen gegen die Nitratrichtlinie eröffnet. Auch die Düngeverordnung von 2017 reicht nach ihrer Auffassung nicht zur Umsetzung des EuGH-Urteils aus. Das Bundesumweltministerium und das Bundeslandwirtschaftsministerium hatten im Juni, nach intensiver Diskussion mit Ländern, Verbänden und Abgeordneten Vorschläge zur Anpassung der geltenden Düngeregelungen an die Europäische Kommission übermittelt, um den Schutz der Gewässer vor dem Eintrag des Pflanzennährstoffs Nitrat zu verbessern. Auch diese Vorschläge sind aus Sicht der Europäischen Kommission nicht ausreichend.

  • Bundesministerin Julia Klöckner lädt zur Nachhaltigkeitskonferenz alle Interessierten aus Rheinland-Pfalz ein
    am 23. Juli 2019 um 8:00

    "Und was gibt’s morgen? Strategien für eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung" – unter diesem Titel lädt die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, für den 2. Oktober 2019 engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Jugendorganisationen sowie aus Politik, Landwirtschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Dialog nach Berlin ein.

  • Verbraucherbeteiligung zur Nährwertkennzeichnung gestartet
    am 22. Juli 2019 um 12:00

    Die von der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, angekündigte Verbraucherforschung zum erweiterten, vereinfachten Nährwertkennzeichen ist gestartet. Das Ergebnis liegt voraussichtlich Ende September vor. Dieses wird maßgeblich für die politische Entscheidung des Bundesministeriums sein.

  • Klöckner für verbesserten europaweiten Bienenschutz
    am 19. Juli 2019 um 12:00

    Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, setzt sich auf EU-Ebene für einen verbesserten Bienenschutz ein. In den Verhandlungen zur inhaltlichen und finanziellen Neuausrichtung der Europäischen Agrarpolitik (GAP) fordert Klöckner ein deutlich höheres Umweltniveau innerhalb der GAP mit EU-weiten Mindeststandards für Umwelt- und Klimaschutz. Insbesondere auch Maßnahmen zum Schutz von Insekten und Bienen sowie zum Erhalt der biologischen Vielfalt sollen besser gefördert werden.

  • Klöckner: „Reserve-Antibiotika in der Geflügelmast: Einsatz zu hoch, dringender Handlungsbedarf“
    am 18. Juli 2019 um 8:00

    Der zu häufige Einsatz von Antibiotika sowie daraus resultierende Antibiotikaresistenzen sind in der Human- und Veterinärmedizin weltweit ein ernsthaftes Problem. Um die Mengen in der Tierhaltung zu reduzieren und so auch der Resistenzbildung entgegenzuwirken, wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Jahr 2014 ein nationales Antibiotikaminimierungskonzept für Masttiere eingeführt.

  • Wissenschaftlicher Beirat übergibt Stellungnahme zu Agrarumwelt- und Klimapolitik
    am 16. Juli 2019 um 12:00

    Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat heute eine Stellungnahme ihres Wissenschaftlichen Beirates für Agrarpolitik, Ernährung, und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) entgegengenommen. Darin befasst sich der Beirat mit der effektiven Gestaltung der Agrarumwelt- und Klimapolitik im Rahmen der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020.

  • Schlüsselelemente der Grünen Architektur müssen verbindlich für alle gelten
    am 14. Juli 2019 um 22:15

    Bundesministerin Klöckner fordert in Brüssel einheitliche Mindeststandards für die EU-Mitgliedsstaaten – Einsatz für Beibehaltung der Marktorientierung im Zuckersektor, gekoppelte Direktzahlungen sollen überprüft werden.

  • Klöckner: Tiertransporte bei zu hohen Temperaturen müssen konsequent abgelehnt werden
    am 14. Juli 2019 um 9:34

    Am Montag, 15. Juli, nimmt die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, in Brüssel an der Tagung des europäischen Agrarrats teil. Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung ist der Schutz von Tieren beim Transport bei hohen Temperaturen in den Sommermonaten.

  • Bundesagrarministerium unterstützt Wanderschäfer mit über einer Million Euro
    am 12. Juli 2019 um 9:34

    Ab dem kommenden Montag, 15. Juli, können Wanderschäfer, die mit ihren Herden durch Wolf- und Wolfspräventionsgebiete ziehen, eine Förderung für Maßnahmen zum Schutz gegen den Wolf beantragen. Dann tritt eine entsprechende Förderrichtlinie des Ministeriums der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, in Kraft. Für das so genannte ‚Bundesprogramm Wolf‘ stehen 1,05 Millionen Euro zur Verfügung.

  • Bundesministerin Klöckner stellt Studie zur Ernährungsbildung in Schulen und Kitas vor
    am 12. Juli 2019 um 9:30

    Was lernen Kinder in der Kita und der Schule zum Thema Ernährung? In welchen Fächern findet das Thema Platz? Und wie sind Lehrkräfte und pädagogisches Personal auf diese Aufgabe vorbereitet? Zu diesen und weiteren Fragen hatte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Studie "Ernährungsbezogene Bildungsarbeit in Kitas und Schulen" in Auftrag gegeben. Diese wurde heute in Berlin von Bundesministerin Julia Klöckner vorgestellt.

  • Kreative Ideen für attraktives Dorfleben prämiert - Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
    am 11. Juli 2019 um 8:15

    Die Entscheidung ist gefallen. Am heutigen Donnerstag hat die Jury die Gewinner des 26. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gekürt: Mit Gold ausgezeichnet werden die Dörfer Basberg, Bollstedt, Bötersen, Dissen, Gestratz, Lückert, Rumbach und Schaephuysen.

  • Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, besucht die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe in Gülzow
    am 10. Juli 2019 um 13:15

    Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, informierte sich heute im mecklenburgischen Gülzow über aktuelle Forschungsansätze bei nachwachsenden Rohstoffen. n.

  • Unser Plan für Deutschland
    am 10. Juli 2019 um 8:15

    Das Bundeskabinett hat am 10. Juli 2019 die Schlussfolgerungen aus der Arbeit der Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" zur Kenntnis genommen und zwölf konkrete Maßnahmen des Bundes zur Umsetzung beschlossen. Die Schlussfolgerungen fassen die Ergebnisse der Arbeit der Kommission Gleichwertige Lebensverhältnisse aus Sicht des Bundes zusammen. Sie sind der Auftakt zu einer zukünftigen aktiven Strukturpolitik. Ziel ist es, für gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland zu sorgen.

  • Kompetenznetzwerk für Nutztierhaltung nimmt Arbeit auf
    am 9. Juli 2019 um 13:00

    Am heutigen Dienstag, den 9. Juli, startet das Kompetenznetzwerk für Nutztierhaltung mit der ersten regulären Arbeitssitzung in Bonn, nachdem es sich hierfür auf Einladung der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, Anfang April konstituierte.

  • Fischbestände in der Ostsee müssen sich erholen
    am 9. Juli 2019 um 8:15

    Bundesfischereiministerin Klöckner setzt sich auf EU-Ebene für Belange der küstennahen Fischerei ein - Parlamentarischer Staatssekretär Stübgen hat heute zum runden Tisch "Ostseefischerei 2020" eingeladen.

  • Staatliches Tierwohlkennzeichen und Bio-Siegel ergänzen sich
    am 6. Juli 2019 um 1:15

    Der Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens stellt anlässlich der Äußerungen von Vertretern der Öko-Landwirtschaft, die Mehrleistung von Öko-Landwirten gingen bei der jetzt geplanten Tierwohlkennzeichnung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unter, klar:

  • Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft eröffnet heute den Landschaftspflegetag in Göttingen
    am 4. Juli 2019 um 2:15

    In Göttingen findet vom 4. bis 6. Juli 2019 der traditionelle Landschaftspflegetag des Deutschen Verbands für Landschaftspflege (DVL) statt. Unter dem Motto: „Gemeinsam Landschaften lebendig gestalten!“ stehen die Weidetierhaltung, der Insektenschutz und die Perspektiven für kooperativen Moor- und Klimaschutz im Fokus der Diskussionen.

  • Stübgen: Der ökologische Landbau gewinnt an Bedeutung
    am 3. Juli 2019 um 2:15

    Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, besucht am 4. Juli 2019 die diesjährigen Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen in Grebenstein.

  • Parlamentarischer Staatssekretär Fuchtel besucht Waldbrandgebiet in Mecklenburg-Vorpommern
    am 2. Juli 2019 um 2:15

    Heute hat sich der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, ein Bild von der Situation des Waldbrandgebiets in der Nähe von Lübtheen auf einem ehemaligen Truppenübungsgelände in Mecklenburg-Vorpommern gemacht.

  • Bundesministerin Klöckner legt Verordnung zum Verbot von Zuckerzusatz in Tees für Babys und Kleinkinder vor
    am 30. Juni 2019 um 2:15

    Ende vergangenen Jahres wurde die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner für weniger Zucker, Fette und Salz in Fertignahrungsmitteln im Kabinett beschlossen. Damit soll wirksam der zum Teil viel zu hohe Anteil von Zucker, Fetten und Salz reduziert werden. Verankert in der Strategie ist, dass Zucker und andere süßende Zutaten in Baby- und Kleinkindertees verboten werden. Eine Verordnung, die das ermöglicht, hat die Ministerin nun vorgelegt.

  • Klöckner: "Votum der Verbraucher ist maßgeblich für mich"
    am 28. Juni 2019 um 2:15

    Bundesministerin beteiligt die Verbraucher bei Entscheidung für eine erweiterte Nährwertkennzeichnung – repräsentative Befragung wird durch unabhängiges Forschungsinstitut ab Juli durchgeführt – Nutri-Score®, BLL-Modell, MRI-Modell und Keyhole® stehen zur Auswa