Newsletter 6. Juni 2002

1. Die Pressemitteilung der FEAP zum Thema Covid 19 bezgl. der erforderlichen Hilfe im Bereich Aquakultur, hier zum Download

 

2. Eine neue Generaldirektorin bei der DG Mare,

Die EU Kommission hat Frau Charlina Vitcheva zur Generaldirektorin in der Sparte MARE  ernannt. Sie löst Joao Aguiar Machado ab. Frau Vitcheva kommt aus Bulgarien, war drei Jahre stellvertretende Direktorin beim Forschungszentrum (JRC) der EU und längere Zeit auch Direktorin für Regional- und Stadtpolitik (REGIO). Weshalb ist das auch für uns wichtig? Leider wird sehr wahrscheinlich wird Herr Bernhard Fries  Bild:2.v.r., (Direktor für Maritime Politik und Blue Economy) die DG MAre verlassen. Ein wichtiger Vertreter der DG Mare, der immer Verständnis für die Belange der Teichwirte mit viel Eigeninitiative zeigt.

 

3. EU Politik und Rahmenregelwerk:

Der Turm von Babel in Form der Trivial- und Wissenschaftlichen Namen der Fische

Der gemeinsame Markt erfordert, dass alle Fische der Aquakultur und Aquakulturprodukte die verkauft werden, eine exakte wissenschaftliche Bezeichnung haben. Dafür veröffentlicht jedes Mitgliedsland eine Liste der Namen, die dort üblich sind; einschließlich regionaler Besonderheiten. Die Liste für Deutschland ist hier einzusehen: BLE

4. Die EU Kommission erhöht den EMFF um 500 Mio.€ um die Erholung von der Covid 19 Krise zu unterstützen. Leider ist auf nationaler Ebene keine entsprechende Hilfe/Umsetzung in Sicht!

Um den wirtschaftlichen und sozialen Schaden den die Pandemie brachte abzufedern, hat die EU Kommission am 27. Mai einen entsprechenden Plan vorgelegt. Dieser enthält das neue Instrument „Next Generation EU“ . Daraufhin hat  am 2. Juni DG Mare Kommisar V Sinkevicius  erklärt:“ der EMFF wird um 500 Mio, € erhöht“ die Pressemeldung

Weitere Details zur künftigen Fischereipolitik mit Details zum EMFF: hier der Download

5.  !! Termin 8.Juni!!    Besonders möchte ich Sie noch auf ein Webinar zum Thema „GREEN DEAL“ hinweisen! Dort werden die Details der kommenden EU Politik auch hinsichtlich Aquakultur erörtert! Bitte hier anmelden

das Programm:

  

10.00Welcome and introduction

Anna-Stiina Heiskanen – Chair EurAqua

10:10Green Deal and water research challenges
Panagiotis Balabanis – EU DG Research and Innovation
10:40Nature-based solutions in river basin management
Ellis Penning – Deltares
11:10Natural capital to support the European Green Deal
Bruna Grizzetti – Joint Research Centre
11:40Nature-based solutions as a strategy to meet WFD
requirements
Daniel Hering – University Duisburg-Essen
12.10Conclusions
Laurence Carvalho and Harm Duel – EurAqua
12.25-

12:30

Final remarks and closing
Anna-Stiina Heiskanen – Chair EurAqua

ein schönes und gesundes Wochenende wünscht

Bernhard Feneis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =